Titel Div

Sonntag, 27. November 2016

Tubeless-Testfahrt

Tubeless also. Ich bin gespannt. Nachdem ich mich mit Philipp und Alex für um 10h an der Kaiser-Wilhelm-Brücke verabredet hatte, schnappt ich mir mein Bike und wollte los.
Ein prüfender Griff an die Räder holten mich allerdings wieder rasch auf den Boden der Tatsachen. Offenbar hatten die Reifen über Nacht doch einiges an Luft verloren und waren bei weitem nicht so dicht wie sie gestern vorgaben zu sein. Verdammt.
Da ich nicht zu spät kommen wollte entschloss ich mich dazu die paar hundert Meter bis zu unserem Treffpunkt mit dem verbliebenen Druck zu fahren und dort die Reifen einfach noch rasch etwas nach zu pumpen. Meinen ersten richtigen Platten hatte ich dann nach etwa 800m. Prima. Das fing ja gut an. Vorne war die Luft vollständig aus dem Reifen. Offenbar doch keine so gute Idee vor dem Losfahren nicht direkt Luft nachzufüllen. Die letzten 50m schob ich also mein Bike. Schließlich auf der Brücke angekommen warf ich es einfach in die Mosel =) Ne. Tat ich nicht. Ich konnte die Versuchung niederringen und pumpte den Mist wieder auf...
An den Seitenwänden der Reifen erkannte man jede Menge kleiner Milchaustritte. Gestern war nichts davon zu sehen gewesen. Hach naja.
Da es ja die ganze Nacht gebraucht hatte bis die Reifen merklich Luft verloren hatten, war ich zuversichtlich dass sie den Druck nun für unsere Tour halten würden. Und so kam es glücklicherweise tatsächlich auch. Nun, wieder zuhause, habe ich die Räder aus dem Rahmen genommen, sie nochmal eine Weile hin und her geschwenkt und so versucht die Milch zu verteilen. Alex meint das tut ihnen gut. So setzt sich die Dichtmilch entlang der Seitenwände. Hin und wieder rumdrehen, bisschen schwenken. So kriegt man sein Wochenende eben auch rum. Jetzt liegen sie hier auf dem Boden und tun so als sei alles in Ordnung. Hoffen wir das Beste.

Die Tour an sich hat sehr viel Spaß gemacht. Naja, bergan gings heute eher so einigermaßen, aber die Abfahrten haben dafür wirklich sehr viel Freude gemacht. Die Trails sind in einem top Zustand. Der Boder ist grade erst wieder getrocknet, aber nirgends ist mehr Schlamm. Dafür fühlt sich die Erde schwer und griffig unter den Stollen an. Optimale Bike-Bedingungen.
Ob ich nun durch die Tubeless-Reifen einen Unterschied beim Fahren spüre ist schwierig zu sagen. Ich tendiere zu einem zögerlichen "Ja... schon", aber der Unterschied ist nun nicht so eine offensichtliche Offenbarung. Es ist gut. Tubeless ist gut. Ideal wäre es allerdings wenn meine, hier auf dem Boden rumliegenden Reifen bald auch mal richtig dicht hielten.