Titel Div

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Blue Thunder #1 / Aller Anfang ist schwer

http://sloth-mtb.blogspot.lu/2016/10/blue-thunder-1-aller-anfang-ist-schwer.html
25. Mai 2016. Das steht auf einer an mich addressierten Rechnung eines bekannten Bike-Komponenten Internethändlers. Diese Rechnung zählt die Beträge für etliche blau eloxierte Teile, sowie einige Schaltungs- und Antriebskomponenten auf. Das Projekt beschäftigte mich also bereits eine ganze Weile...

Mit der dazugehörigen Rechnung kaufte ich damals alles, was ich für einen weitreichenden Umbau meines 'Cube LTD 29er' Hardtails von 2014 brauchen würde. Dachte ich. Eigentlich. Da lag ich allerdings falsch. Ziemlich falsch sogar...

Einige Wochen zuvor hatte sich an besagtem Hardtail Verschleiss bemerkbar gemacht. Sowohl Ritzelpaket als auch das mitllere Kettenblatt der 3-Fach Shimano Schaltung waren definitiv rundgelutscht. Damals dachte ich mir, ich könnte das Bike ja ein wenig umbauen. Ich fahre ein ovales Kettenblatt auf einer 1-Fach Schaltung am Fully, und daher dachte ich mir, es sei eine gute Idee, das auch am Hardtail anzubringen. Ich wurde auch recht schnell fündig. Der Plan lautete:
  • Ersetzen der 3 Kettenblätter an der Kurbel durch ein einziges, ovales Blatt
  • Bei der Gelegenheit: blaue Kettenblattschrauben
  • Ersatz der Kassette durch eine neue, 11-fach Kassette
  • Erweiterung dieser durch ein 'Shark' Kettenblatt mit 50 Zähnen
  • Neue Kette
  • Anbringen einer (blauen) Kettenführung
  • Ersatz des bisherigen Schaltwerkes durch ein Shimano XT Schaltwerk
  • Shimano XT Schalttrigger
  • Noch ein bisschen blaues Gerümpel. Kleinteile hier und da.

Nachdem alles bei mir angekommen war und ich es ausgepackt und in Augenschein genommen hatte, stand das erst mal einige Wochen rum. Konstant bestes Bikewetter, gepaart mit dem Umstand, dass mein 'Kollege' André wider erwarten keinerlei anstallten machte, vom Bastelvirus infiziert, mir sofort zur Hilfe zu eilen, trug nicht gerade zum weiterkommen des Projektes bei.
Also hab ich das Bike eines schönen Abends im Keller auf den Montageständer gehievt und erstmal zerlegt. Bei der Demontage kamen mir noch ein paar Ideen, was ich denn bei der Gelegenheit noch so alles ändern könnte:
  • Sattelstütze durch die 'alte' Sattelstütze meines Fully ersetzten
  • Shimano XT Bremsen (von der mittlerweile pensonierten Hornet)
  • Neue Griffe, blau natürlich
  • Noch mehr blaues Gerümpel dass ich beim stöbern im Internet entdeckt habe

Ich hatte das fertige Bike bereits vor Augen, ich musste es nur noch zusammensetzten. Nur noch. Ist ganz einfach. Kann jeder. Naja.
Nachdem ich die Kassette ausgebaut, die neue Kassette modifiziert und eingebaut hatte war ich guter Dinge und begab mich daran, das Kettenblatt an der Kurbel zu fixieren. Ich kam aber nicht weit. Die bisher verbaute Shimano Deore XT Kurbel bestitzt einen - wie ich recherchieren konnte verhältnissmässig seltenen Lochkreis von symmetrischen 96mm. Das Kettenblatt ist allerdings 'asymetrisch', das bedeutet dass zwischen jeweils 2 Löchern ein kürzerer Abstand besteht.Weitere ausgedehnte Recherchen führten mich dann zu dem Schluss, dass eine neue Kurbel her muss (ein Ersatzweises Kettenblatt war nicht zu bekommen).
Naja, die mit den Komponenten verkaufen ja auch Kurbeln, und zwar:
  • Shimano XT Kurbel (96mm asymetrisch)
Die liefern auch schnell, also ging es schon ein paar Tage später weiter. Ab in den Keller, Kurbel ausgepackt, perfekt passendes Blatt montiert, rein damit ins Tretlager, fixiert, läuft wie geschmiert! Losgekurbelt und nach ca. 25 Grad Umdrehung ging NIX mehr.
Erstaunlich, aber so ein Cube Hardtail scheint nicht wirklich vorgesehen zu sein, um ein ovales Kettenblatt zu montieren. Die Kettenstrebe ist im Weg. Knapp, aber eben im Weg. Nicht nur dass sich das Blatt nicht drehen ließ, die Zähne hatten sogar den Lack verkratzt.
Das war der Moment, in dem ich mich zum ersten mal intensiv mit dem Aufbau eines Antriebsstranges am Fahrrad beschäftigt habe. Ich kann jedem nur raten, dies auch zu tun. Der beste Zeitpunkt dafür ist bevor man sich überlegt, an seinem Rad mal Hand anzulegen.
Ach ja, was wirklich ASTREIN geklappt hat, war die Montage eines blau eloxierten Flaschenöffners an der nun freien Aufnahme für den Umwerfer ;-)

Bald gehts weiter hier. Prost!