Titel Div

Sonntag, 28. Mai 2017

Dirt-Jump-Pump-Track-Bike #2

An dem verlängerten Wochenende war mein Kumpel Philipp aus Zürich zu Besuch, und bevor Alex und ich uns wieder unserem Dirtbike-Projekt zuwendeten, drehten wir erstmal bei bestem Sommerwetter eine kleine gemeinsame Runde.
Aus Mangel an Alternativen musste Philipp mit Blue Thunder vorliebnehmen. Was zumindest bergauf und bei den Temperaturen sicherlich die bessere Wahl war. Einen kurzen Bikecheck, noch rasch den Sattel etwas flacher gestellt und los.
Philipp hat uns überrascht. Normalerweise fährt Philipp kein Mountainbike, aber wenn er hier zu Besuch war hatte er uns schon auf kleineren Touren begleitet. Am Freitag war Philipps dritte Ausfahrt mit uns, und was er sich dabei alles zutraute hatte sowohl Alex, wie auch mich überrascht!
Da Philipp das Mountainbiken nicht gewöhnt ist und er über weite Teile der Trails sicherlich deutlich angespannter gefahren ist als wir, überraschten ihn die ungewohnten Anstrengungen der Abfahrten. Aber mit einem Grinsen im Gesicht und einem Zittern in den Beinmuskeln schloß Philipp stets wieder zu uns auf. Wir machten entlang der Strecke hier und da langsam um vor schwierigen Stellen zu warnen. Aber selbst ungeachtet dessen fuhr Philipp stoisch überall drüber. Die Rampen die ihm in den Weg kamen nutzte Philipp ungerührt als Drop, und ich muss neidlos anerkennen dass ich die Strecke bei meiner dritten Mountainbiketour nicht so gefahren wäre.
Da der letzte Teil des Trails auch der schwierigste ist ersparten wir Philipp diesen Abschnitt und ließen ihn, zur Entspannung, uns erstmal wieder mit Blue Thunder abhängen. Richtung Weisshauswald... Ich hatte Philipp bereits mehrmals von dem Bau unserer neuen Strecke erzählt und jetzt wollte ich sie ihm natürlich auch mal zeigen.
Selbstverständlich gefiel unsere Strecke! Prima Tour bei bestem Wetter. Respekt Fips!


Am gestrigen Samstag dann konnten Alex und ich uns dann aber endlich wieder unserem Dirtbike zuwenden.

Eine der beiden Teilebestellungen konnte aus irgendeinem Grund nicht zugestellt werden und drehte offenbar auf den Rollbändern irgendeines Postdepots eine Runde nach der anderen...
Nachdem sich der Lieferstatus tagelang nicht verändert hatte verlor Alex schließlich die Geduld und kaufte die restlichen Teile (Steuersatz und Schläuche) einfach bei Monz. Da ergab sich auch die Gelegenheit noch rasch die Sattelstütze kürzen zu lassen.
Mal sehen wann/ob das Paket noch geliefert wird...

Bis dahin war Alex allerdings nicht untätig gewesen und hatte, währenddessen ich mit meinem Besuch beschäftigt war, seine alten Bremsen wieder auf Vordermann gebracht und frisch befüllt, die Reifen montiert, Tretlager und Kurbel, sowie den nigelnagelneuen Steuersatz verbaut.
Jetzt konnte es also endlich an das Montieren gehen. Gegen 19h fuhr ich zu Alex, wir schnappten uns zwei Bier und gingen in die Werkstatt...
Während ich die Bremsscheiben montierte, brachte Alex die Bremsen am Rahmen an.
Wir hatten uns überlegt dass es (trotz eventueller Style-Einbußen) eventuell doch eine gute Idee ist wenn unser Dirtbike erstmal zwei Bremsen bekommt... Erstmal ausprobieren =)
Das Verlegen der Leitungen klappte prima und die Länge war optimal. Die Kabelführungen entlang der Unterseits des Oberrohrs waren etwas zu groß und wir hatten keine Hülsen oder ähnliches. Da wir keine Kabelbinder um das ganze Oberrohr ziehen wollten war die perfekte Lösung ein kleiner Streifen eines alten Schlauchs. Zusammen mit dem Gummiband saß das Bremskabel fest in der Führung.
So. Jetzt noch schnell Schaltung und Kette,
Vorbau und Lenker,
Kettenführung und Pedale,
dann nochmal an allem  wackeln =) Wir waren doch nicht etwa schon mit allem fertig?
Nochmal ungläubig drübergucken... was haben wir vergessen? Richtig. Die Haltepins der Bremsbeläge noch umbiegen. Das war's. Wir haben ein Rad gemacht! =)
Einziger Wermutstropfen: Die Kassette kann doch nicht mit der neuen Kette. Wenn man kräftig in die Pedale tritt rutscht die Kette über die Ritzel... Also noch eine neue Kassette und dann kann es aber losgehen! Das hat hervorragend geklappt gestern. Es ging schnell. Wir haben nichts kaputt gemacht. Ich glaube langsam wir sind keine Dilettanten mehr =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag mal was dazu...