Titel Div

Freitag, 10. März 2017

Sloth in Scotland

Grade heute Morgen erst hat mich Facebook wieder daran erinnert dass unser Bike-Trip nach Madeira bereits zwei Jahre zurückliegt.
Nachdem wir jetzt ein halbes Jahr unentschlossen zwischen möglichen Reisezielen hin und her geschwankt sind, hat sich schlussendlich doch Schottland durchgesetzt. Die Tendenz konnte man schon unseren Urlaubsziel-Checks entnehmen, aber gut... wir haben eben ein bisschen länger gebraucht.

In nicht einmal sechs Wochen geht es los. Wir fliegen von Luxemburg nach Edinburgh, stopfen dort unsere Bikes in einen Mietwagen und fahren Richtung Norden. Unser Ziel: Cairngorms National Park...



Dort haben wir uns für ein paar Tage in einem netten, bikerfreundlichen Bed-and-Breakfast eingemietet und wollen Tagesausflüge zum Biken unternehmen. Die Trails im Nationalpark werden wir sicherlich zuerst erkunden, aber da die Highlands quasi vor der Haustür liegen werden sich Abstecher dorthin wohl nicht vermeiden lassen =) Torridon, Ft William, Laggan Wolftrax, Ballater, Lairig Ghuru, Glentress und Innerleithen, Kinlochleven... ich könnte so weiter machen. Lohnenswerte Ziele scheint es dort wie Sand am Meer zu geben. Sucht man einen der obigen Ortsnamen mit dem Zusatz "mtb" bei Google findet man sofort Artikel mit wunderschönen Bildern von glücklichen Bikern in der schottischen Wildnis...

Vielleicht wegen der Vielzahl der Möglichkeiten, oder auch unseren Erfahrungen vorangegangener  Bike-Trips, hatten wir zunächst Kontakt mit Andy von Go-Where-Scotland aufgenommen und uns nach einem Komplettpacket mit geführten Touren, Unterkunft, Airport-Transport und allem Zip und Zap erkundigt. Trotz einem ziemlich guten Angebot haben wir uns aber nach ein paar Tagen Bedenkzeit dazu entschlossen die Sache allein in Angriff zu nehmen. "Excellent, have fun guys!" Für Andy war das scheinbar okay... und ob wir mit unserer Entscheidung eine gute Wahl getroffen haben werden wir in Kürze erfahren.


Glücklicherweise stellt das Mountain Bike Rider-Mag interessierten Lesern etliche Touren auf ihrer Internetseite vor und bietet zudem die GPS-Tracks zum Download an. Die Jungs waren fleißig und auf ihrem GPSies-Account findet man Routen für alle Flecken der Insel.
Zumindest bezüglich des technischen Anspruchs wäre eine geführte Tour eventuell doch nicht schlecht gewesen. Nachdem ich unzählige Clips bei Youtube durchstöbert habe... bin ich so klug wie zuvor. Man findet dort eben einfach alle Schwierigkeitsgrade. Wir werden schon das Richtige für uns finden. Wie man sieht laufen unsere Recherchen also bereits auf Hochtouren =)
Ihr könntet uns allerdings ein bisschen helfen und uns in Sachen Wetter die Daumen drücken. Es wäre wirklich klasse wenn es nicht die ganze Zeit regnen würde... Die empfohlene Reisezeit ist eigentlich ab Mai. Wir fliegen Ende April... Aber das ist ja fast das Gleiche =) Immerhin haben wir es dann noch nicht mit Heerscharen von Stechmücken zu tun, die offenbar im Mai und Juli die Highlands übernehmen. Zumindest behauptet das die Infografik von www.myhighlands.de


Ich bin eigentlich recht zuversichtlich.. Naja, hoffen wir einfach das Beste. Wir werden es nehmen müssen wie es kommt. Ich freu mich jedenfalls schon riesig darauf mal wieder woanders zu fahren! Ich bin gespannt ob es das schottische Bier mit meinem geliebten Guinness aufnehmen kann. Freu mich auf einen Cholesterin-Schock zum Frühstück. Und bin sehr, sehr gespannt was uns in den Highlands erwartet.

(Titelbild: https://commons.wikimedia.org/)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag mal was dazu...