Titel Div

Sonntag, 22. Mai 2016

Flowtrail Uetliberg, Zürich


 7:45, sonniger Sonntagmorgen in Zürich.

Alle pennen noch, nur ich mach mich leise fertig und geh biken. Trottel. Naja, ich wollte unbedingt. Ich hatte mich vorige Woche über die Bikemöglichkeiten in Zürich informiert und bin schnell auf den Flowtrail auf dem Uetliberg aufmerksam geworden. Den wollte ich unbedingt ausprobieren. Dass ich ihn tatsächlich gefunden habe war dann zwar zugegebenermaßen doch etwas glücklich, aber egal. Das Aufstehen hat sich auf jeden Fall gelohnt. Nach drei Stunden biken sitze ich jetzt grade bei bestem Wetter auf unserem Balkon in Zürich und erhole mich zufrieden von meiner Runde.

Als ich auf den Trail stieß, stellte ich fest, dass ich seinen Anfang, irgendwo weiter oben, übersehen haben musste. Egal. Ab gehts. Runter. Eine Anliegerkurve folgte wortwörtlich nach der nächsten, nur unterbrochen von kleineren und größeren Senken, in die man steil eintauchen kann.
Unten angekommen schießt man mit dem letzten Schwung durch ein Bachbett und stößt wieder auf eine befestigte  Straße. Das war fantastisch. Leider hatte ich die Strecke nun ja aber nicht von ganz oben gefahren... Okay. Wieder hoch.

Der erste Abschnitt des Trails ist etwas ruppiger als der Teil den ich bereits gefahren war.  Nach ein paar Wurzelteppichen und steileren Passagen gelangt man jedoch wieder rasch zu dem Flowtrail-Abschnitt.
Das war toll. GPS-Strecke reiche ich hier noch nach. Hab leider kein Kabel für das Garmin dabei.

Und da ist sie: