Titel Div

Sonntag, 22. Januar 2017

Raketenrunde mit Blue Thunder

Gefühlt war das heute bislang die kälteste Runde in diesem Winter. Da half es nicht zu sehen dass sich auf der Mosel bereits die ersten Eisschollen gebildet hatten. Glücklicherweise hatte meine Weste eine Kapuze, die ich unter den Helm ziehen konnte um meine Ohren zu bedecken. Ansonsten hätte ich die Tour heute abbrechen müssen glaube ich. Aber mit etwas geschützten Ohren ging es dann doch ganz gut.

Mein Bike ist grade bei Fastforward im Service. Christian hätte das Rad eigentlich rechtzeitig zum Wochenende fertig haben können, aber als er mich darauf hinwies dass ich auch, statt ihn den Service machen zu lassen, eine neue Reverb auf Garantie bekommen könne, war die Entscheidung am Wochenende auf mein Bike zu verzichten schnell gefallen. Glücklicherweise war Alex so nett mir mal wieder ein Ersatzrad zur Verfügung zu stellen. Da die Hornet grade nicht fahrbereit ist musste heute also mal Blue Thunder ran.
Ich muss sagen, ich war
anfangs skeptisch seit Ewigkeiten mal wieder auf einem Hardtail unterwegs zu sein, aber die Performance von dem 29er hat mir heute mehr als einmal ein Grinsen ins Gesicht getrieben. Trotz Alex' umfangreichen Umbauten am Antriebsstrang ist das Bike eine Bergziege. Ich war unmotorisiert noch nie so schnell in Sirzenich. Wir starteten zwar zu viert, aber weite Teile der Strecke fuhr ich heute alleine. Jörg, Eric und Alex mussten mich relativ schnell aus dem Blickfeld verloren haben und obwohl ich unterwegs noch ein paar Fotos machte, wartete ich eine ganze Weile am Traileinstieg. Leider hat das nichts mit meiner Kondition zu tun. Ich hatte schon damit gerechnet dass das Hardtail besser klettert wird, aber was für einen deutlichen Unterschied das Rad bergauf ausmacht hat mich dann doch überrascht. Wenn ich wieder auf meinem eigenen Rad fahren werde wird das sehr, sehr hart.
Dann gings bergab - und ich musste mich erstmals dem Hauptteil meiner Bedenken bezüglich dem Bike widmen. Und ich kann rückblickend sagen - alles falsch. Das Hardtail macht sehr, sehr viel Spaß. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit lief es auch auf den Abfahrten super. Die Rampen bin ich etwas vorsichtiger und langsamer angefahren als üblich, aber ich muss sagen, das Rad hat alles problemlos mitgemacht und hat trotz den großen Laufrädern einen recht verspielten Eindruck bei mir hinterlassen.
An der Downhillstrecke trafen wir noch auf Philipp und Bastian, die auch beschlossen hatten das sonnige Wetter vernünftig zu nutzen =)
Eine lustige Runde und eine tolle Abwechslung, die mir heute wirklich ganz außerordentlich viel Spaß gemacht hat. Blue Thunder.. tolles Rad. Vielen Dank auch Alex. Jetzt bin ich versucht mir so einen 29"-Cross Country-Carbon-Flitzer zu kaufen =)